News

Hubertus-Schützen setzen auf Kontinuität

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Bestätigung für Vorstandsmitglieder / Weg vor dem kleinen Hallentrakt wird neu gepflastert und verbreitert / Hutsammlung erbrachte 676,09 Euro

Im Führungsgremium der Hubertus-Schützen in Niederense herrscht Kontinuität. So wurden die Vorstandsmitglieder Matthias Fornahl, Boris Hossfeld (Bettin), Roland Gerasch, Günther Köhler, Christoph Schulte, Franz Fecke, Reinhard Geppert, Christian Tölle, Matthias Kirchhoff und Tobias Schulte in der Generalversammlung einstimmig bestätigt.

Zuvor hatten die Mitglieder am Freitagabend (wie berichtet) Christoph Schulte zum Hauptmann und Arne Schiermeister als Nachfolger von Sascha Wortmann zum neuen Kassierer befördert. Aus dem Vorstand ausgeschieden wiederum sind nach 27 Jahren Joachim Falkenberg und nach 18 Jahren Gerd Wellie. Ihnen wird der Dank der Bruderschaft für ihren jahrelangen Einsatz zum Wohle der Bruderschaft beim kommenden Schützenfestsonntag noch einmal besonders ausgesprochen, wie Brudermeister Reinold Schwane bekannt gab.

Den Vorstandswahlen gingen unter anderem das Grußwort von Präses Pastor Carsten Scheunemann, die Vorlage des Kassenberichts durch den bis dahin amtierenden Kassierer Sascha Wortmann, der Geschäftsbericht für 2016 durch den zweiten Vorsitzenden Werner Bittis sowie die Berichte der drei Kompaniechefs, der Jungschützen und der Sportschützen voraus.

Werner Bittis gab bekannt, dass für die Hubertushalle zwischenzeitlich eine neue, jetzt mit Polstern versehene Bestuhlung angeschafft wurde und bis zum Schützenfest im Juli der Weg vor dem kleinen Hallentrakt neu gepflastert und dabei verbreitert wird.

Den Dank aller Niederenser Ortsvereine an die Bruderschaft für deren vielfache Unterstützung im Jahresverlauf übermittelte am Versammlungsabend der musikalische Leiter und zweite Vorsitzende des Spielmannszuges Niederense, Olfaf Bierhoff.

Für die „Soziale Aktion“ der Schützen sammelte das amtierende Königspaar, Matthias Fornahl und Kathrin Rheidt mit dem Schützenhut am Versammlungsabend 676,09 Euro ein.

Text & Foto: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Zehn Cent mehr fürs Gläschen Bier

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Neuer Hauptmann bei den Niederenser Hubertus-Schützen ist jetzt Christoph Schulte, der bis zum Herbst des vergangenen Jahres viele Jahre die zweite und damit die größte Kompanie der Bruderschaft geleitet hatte. Mit einem ebenso hohen Vertrauensbeweis folgten die Schützen am Freitagabend in der Niederenser Hubertushalle auch dem Vorschlag ihres Brudermeisters Reinhold Schwane, Arne Schiermeister das Amt des Kassierers anzuvertrauen. Er löst Sascha Wortmann ab, der dem Führungsgremium der Bruderschaft aber weiterhin als Beisitzer angehört. Alle weiteren zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ebenso wie bei allen zu fassenden Beschlüssen folgten die Schützen dem Vorstand auch bei der Erhöhung der Getränkepreise von bisher 1,30 auf 1,40 Euro pro Glas, da die Bezugspreise Anfang des Jahres erhöht worden waren. Einhellig nahmen die Schützen auch Schwanes Vorschlag an, dass sich die Schützen in den beiden jährlich Generalversammlungen jeweils mit einer Spende von fünf Euro an den Getränkekosten beteiligen.

Der nächste herausragende Termin ist das bislang jährlich am Triftweg ausgetragene Sommerfest der Kompanien. Es soll in diesem Jahr erstmals bereits am Samstag, 6. Mai, als gemeinsames Familienfest an der Hubertushalle gefeiert werden.

Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Einladung zur 1. Generalversammlung am 17.02.2017

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Sehr geehrte Schützenbrüder,

im Namen des gesamten Vorstandes der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1824 Niederense e. V. lade ich hiermit zur 1. Generalversammlung am Freitag, 17.02.2017 um 20:00 Uhr in die Hubertushalle Niederense ein.

Am Samstag, 18.02.2017 feiern wir um 18:30 Uhr in der St. Bernhard Kirche Niederense die Vorabendmesse für alle lebenden und verstorbenen Mitglieder unserer Schützenbruderschaft.

Mit Sauerländer Schützengruß
Schützenbruderschaft
St. Hubertus 1824 Niederense e.V.

gez. Matthias Fornahl
Geschäftsführer

Weiterlesen …

Schützen helfen Kindergarten

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Eine Delegation der Niederenser Hubertus-Schützen um Brudermeister Reinhold Schwane, Ehrenmitglied Ludwig Brinkmann sowie dem Königspaar Kathrin Rheidt und Matthias Fornahl stattete jetzt dem Kindergarten St. Barbara in Hultrop einen Besuch ab. Zum nunmehr 35. Mal konnte der Einrichtung seitens der Schützen eine finanzielle Spende überbracht werden. Der neue Leiter Hubert Stratmann freute sich sehr über seinen ersten Weihnachtsbesuch der Schützen aus dem Möhnedorf – natürlich auch über die großzügige Spende.

Text: Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Unterstützung für die Fördervereine

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die jüngsten Besucher des ersten Niederenser Kartoffelfestes gewannen am Samstag gleich zweimal. Direkt – wie bereits gestern berichtet – bei den diversen Spiel-, Spaß- und Unterhaltungsangeboten. Indirekt durch Spenden, die den verschiedenen Fördervereinen übergeben wurden.

So überreichte Schützen- Brudermeister Reinhold Schwane eine ansehnliche Spende aus den sozialen Aktionen der Bruderschaft an Paula Langesbeg und ihre Mutter, Antje Langesberg, der Vorsitzenden des Fördervereins des Bernhardus-Kindergartens. Die Spende für den Förderverein der Bernhardusschule wiederum wurde von Schulleiterin Stefanie Neumann und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Armin Blumenstein, entgegen genommen. Darüber freute sich auch das amtierende Königspaar der Hubertus-Schützen, Kathrin Rheidt und Matthias Fornahl. Ebenfalls eine Spende für den Förderverein der Bernhardusschule wurde von den Jungschützen durch dessen Schriftführer Robin Falkenberg übergeben.

Wie Brudermeister Reinhold Schwane im Gespräch mit dem Anzeiger betonte, werden auch die „Kleinen Strolche“ im Haus Porta Coeli eine Spende der Bruderschaft erhalten.

Text & Foto: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …