Schützenfest 2017

Grußwort des Brudermeisters Reinhold Schwane zum Schützenfest 2017

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,
Bürgerinnen und Bürger von Niederense,
verehrte Gäste,

Mit diesen Zeilen möchte ich Sie zu unserem diesjährigen Schützenfest vom 1. bis 3. Juli 2017 ganz herzlich einladen.

Das Fest ist ein Treffen aller Generationen. Das zeigt sich durch die alljährige große Teilnahme der Niederenser Bevölkerung und befreundeten Gästen aus Nah und Fern an den Festtagen. Auch in diesem Jahr geht wieder eine besondere Einladung an die Jugend, gemeinsam mit uns zu feiern, aktiv mitzumachen und so den Fortbestand unserer Schützenbruderschaft zu sichern.

Viele Schützenbrüder bleiben der Bruderschaft über Jahrzehnte verbunden. Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder viele Jubilare und Jubelmajestäten ehren zu können.

Einen wichtigen Bestandteil zum Gelingen eines Schützenfestes stellt auch immer das Königspaar da. Unser besonderer Dank gilt daher unserem amtierenden Königspaar Matthias Fornahl und Kathrin Rheidt mit ihrem Hofstaat.

Auch bei unserem Jung- und Kreisjungschützenkönig Frederik Köhler möchten wir uns bedanken.

Alle haben uns ein Jahr lang vorbildlich begleitet und unsere Bruderschaft bei den Auftritten hervorragend repräsentiert.

Mein Gruß gilt auch dem Musikverein Niederense, dem Spielmannszug Niederense, sowie der Tanzkapelle MEX, ob es die Schützenmesse am Sonntagmorgen, die Festzüge oder die Darbietungen auf dem Festplatz sind, durch ihre Musik tragen sie maßgeblich zum Gelingen unseres Festes bei.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Vorstandsmitgliedern und deren Frauen sowie unseren Jungschützen, ohne deren tatkräftige Unterstützung wäre ein Schützenfest nicht möglich.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die krankheitsbedingt nicht an unserem Fest teilnehmen können, grüße ich ganz herzlich und wünsche baldige Genesung.

Liebe Schützenbrüder, Bürgerinnen und Bürger!

Zeigen Sie durch Ihre Beteiligung an den Festzügen, Kirchgang und Ihrer Anwesenheit auf dem Festplatz Ihre Verbundenheit mit der Bruderschaft und der Dorfgemeinschaft.

Ich wünsche Ihnen und den Gästen der Bruderschaft drei schöne, gesellige und sonnige Festtage.

Ihr Brudermeister

Reinhold Schwane

 

Grußwort des Königspaares Matthias Fornahl & Kathrin Rheidt

Liebe Schützenfamilie,
liebe Festgäste,
liebe Niederenser,

vor fast einem Jahr, fiel am Schützenfest-Montag mit dem 53. Schuss der Vogel von der Stange und ich war, mehr oder weniger überraschend, der neue Schützenkönig.

Seit diesem Tag darf ich mit meiner Königin Kathrin die St. Hubertus Bruderschaft Niederense 1824 e. V. stolz repräsentieren.

Bisher haben wir in diesem Jahr schon sehr viele schöne Dinge erlebt und durften, gemeinsam mit unserem Hofstaat, viele verschiedene Feste besuchen und ausgiebig feiern. Besondere Höhepunkte waren dabei der Schützenfest- Montag in Niederense selbst, als wir von zahlreichen Festgästen bejubelt wurden. Auch das Jägerfest in Neheim und das Bundesschützenfest in Bad Westernkotten wird uns positiv in Erinnerung bleiben.

Die Begeisterung für das Schützenwesen, die Freude und die Aufmerksamkeit, die uns das ganze Jahr über entgegen gebracht wurde, haben uns buchstäblich getragen.

Gemeinsam mit dem Vorstand, dem Spielmannszug Niederense und dem Musikverein Niederense haben wir unbeschreibliche schöne Momente erleben dürfen, die wir sicher nicht mehr vergessen werden.

Doch noch ist unsere Amtszeit nicht vorbei, der große Höhepunkt, das diesjährige Schützenfest und besonders der Schützenfest-Sonntag stehen uns noch bevor. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Vorfreude wächst mit jedem Tag.

Wir freuen uns darauf, mit EUCH und IHNEN ein friedliches und harmonisches Fest zu feiern und gemeinsam schöne Stunden in der Hubertushalle zu verbringen.

Ein großer Dank gilt natürlich unserem Hofstaat, dem Schützenvorstand, unseren Familien, Freunden und allen Helfern, die uns stets zur Seite standen und uns durch dieses Jahr begleitet haben. Ohne EUCH wäre das alles nicht möglich gewesen.

Für den Montag an der Vogelstange wünschen wir uns einen spannenden Wettkampf um die Königswürde, an dem sich hoffentlich viele Aspiranten beteiligen - es lohnt sich!

Zu guter Letzt wünschen wir unserem nachfolgenden Königspaar schon jetzt von Herzen alles Gute und ein unvergessliches Königsjahr.

Matthias Fornahl & Kathrin Rheidt

Königspaar

 

Jubelpaare

25 Jahre: Erhard und Christel Jäkel

40 Jahre: Günter und Monika Schickhoff

50 Jahre: Rudi Grüne und Bärbel Brunnberg

 

Marschfolge Sonntag

  • Hubertushalle
  • Bahnhofstraße
  • Poststraße
  • Bruchstraße
  • In der Kraimecke
  • Kardinal-Schulte-Straße
  • Ringstraße
  • Großes Stück
  • Am Weißen Kreuz
  • Sonneborn
  • Ringstraße
  • Grabenstraße
  • Berkenkopfplatz
  • Bahnhofstraße
  • Hubertushalle