Schocken heißt das Spiel

von Andreas Langesberg

Neujahrsknobeln in Niederense geht in die nächste Runde

Am Samstag, den 07.01.2023 heißt es wieder „Einsen raus!“ in der Hubertushalle Niederense, denn dort steigt die 5. Auflage des Neujahrsknobeln - veranstaltet durch die 3. Kompanie der Schützen aus dem Möhneort. Gemeinsamer „Anwurf“ des Turniers im Modus „Alle gegen Alle“ ist um 14.00 Uhr im neuen Speiseraum. In den vergangenen Jahren waren die Veranstalter durch die Pandemie eingeschränkt, daher soll in diesem Jahr wieder an die guten ersten Turniere mit bis zu 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeknüpft werden.

Ein kleines Startgeld ruft der Veranstalter auf, wobei das gesamte Startgeld aller Teilnehmer komplett ausgespielt wird. Neben der Einzelwertung gibt es auch wieder den Teamwettbewerb sowie die Krönung des Schock-Königs. Neben Ruhm und Ehre geht es also auch um einen attraktiven Preis für die Bestplatzierten. Das Spielsystem garantiert allen Teilnehmern die gleiche Anzahl an Spielrunden, sodass man für das Startgeld einen tollen Nachmittag bekommt, versichert das Team der 3. Kompanie. Gezählt werden dabei die verlorenen Hälften, wie es im Schocker-Jargon heißt. Mit den meisten „Schock-Aus“, dem höchsten Wurf im Spiel, sichert man sich die Krone des Schock-Königs oder der Schock-Königin.

Auch Neulinge sind herzlich willkommen, da die Regeln schnell erlernbar sind und mit Beginn der Veranstaltung auch eine kurze Regelkunde erfolgt. „Hier wird jedem geholfen.“, versichert Patrick Haase, der das Turnier in den vergangenen Auflagen leitete.

Anmeldungen sind telefonisch oder per WhatsApp unter 0170 1889033 oder per E-Mail unter drittekompanie@schützen-niederense.de möglich.

Zurück