Absage des Kreischützenfestes 2021 in Niederense

von Tobias Schulte

Gemeinsame Erklärung des Kreisschützenbundes Soest im Sauerländer Schützenbund und der St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederense 1824 e.V.

Das vorgesehene Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes Soest im Sauerländer Schützenbund wird im September 2021 nicht stattfinden. Darauf verständigten sich der Kreisvorstand um Kreisoberst Karl-Heinz Droste sowie der Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederense um Brudermeister Reinhold Schwane. Das Kreisschützenfest sollte vom 10. bis 12. September 2021 in Ense-Niederense stattfinden. Bereits im letzten Jahr musste das Fest verschoben werden.

„Das Schützenwesen ist einer der vielen Bereiche, die seit Beginn der Pandemie kaum ausgeübt und gelebt werden können. Nachdem auch in diesem Jahr die regulären Schützenfeste ausfallen müssen, ist es nur folgerichtig, auch das Kreisschützenfest abzusagen.“, so Kreisoberst Karl-Heinz Droste. Als Ausrichter war die Schützenbruderschaft St. Hubertus Niederense vorgesehen. Brudermeister Schwane stimmt dem Kreisoberst zu, dass die Durchführung eines Kreisschützenfestes mit mehreren hunderten Teilnehmern und Zuschauern in drei Monaten utopisch ist. „Selbst wenn die Corona-Bestimmungen ab September wieder Möglichkeiten bieten, größere Veranstaltungen durchzuführen, so passt es nicht in das derzeitige Geschehen hinein, mit einem derartigen Schützenfest zu starten. Wir haben uns auf die Ausrichtung in Niederense sehr gefreut, in der aktuellen Situation sind jedoch andere Dinge wichtiger.“, so Schwane.

„Wenn die Schulen und Kindergärten wieder dauerhaft einen Regelbetrieb durchführen können und die Erwachsenen wieder ihren Berufen in gewohntem Maße nachgehen können, dann wird auch die Zeit der Schützenfeste und anderen gesellschaftlichen Veranstaltungen zurückkehren.“, sind sich Kreisoberst Droste und Brudermeister Schwane einig. „Aber erst einmal sind kleinere Schritte notwendig. Dazu gehören die Durchführung von Generalversammlungen oder der Schützenmessen. Erst dann kommen die nächsten Schritte wie Schützenfeste.“, ergänzt Brudermeister Schwane.

Die Kreisschützenbund Soest wurde 1971 gegründet, sodass für dieses Jahr ein Jubiläumsschützenfest vorgesehen war. Wie es im nächsten Jahr weiter gehen kann, wird der Kreisvorstand mit den zugehörigen Schützenbruderschaften auf einem der nächsten Delegiertentreffen besprechen.

Kreisoberst Droste freut sich mitteilen zu können, dass das amtierende Kreiskönigspaar Dirk und Sabine Veltin von der Schützenbruderschaft St. Christophorus Ostinghausen sowie das amtierende Kreisjungschützenkönigspaar Nicolas und Alina Franke vom Schützenverein St. Michael Völlinghausen auch bis zum nächsten Jahr weiterhin als Majestäten zur Verfügung stehen.

Karl-Heinz Droste für den Kreisschützenbund Soest im Sauerländer Schützenbund
Reinhold Schwane für die St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederense 1824 e.V.

Zurück