News

Niederenser Schützen spenden für Kinder

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die Freude war in der „Integrativen heilpädagogischen Kindertagesstätte Hultrop“ groß, als Brudermeister Reinhold Schwane, in Begleitung einiger Vorstandskollegen von den Niederenser Hubertus-Schützen, Leiter Franz-Josef Berntzen und der Vorsitzenden des Fördervereins der Einrichtung, Petra Nottelmann, im Rahmen der „Sozialen Aktion“ der Bruderschaft wieder eine Spende überreichten. Mit dabei war auch das amtierende Niederenser Königspaar, Kimberly Rothenstein und Simon Hennecke. Für die Niederenser Schützen keine Premiere: Die Einrichtung des Kreis-Caritasverbandes, in der behinderte und nicht behinderte Kinder unter einem Dach spielen, lernen und betreut werden, wird seit 1981 in jedem Jahr von den Hubertus-Schützen unterstützt.

In dem Kindergarten werden 65 Kinder betreut, sie kommen auf dem gesamten Kreis Soest, zum Teil auch aus dem Kreis Warendorf. Ein besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Kinder ein grundlegendes Vertrauen in die eigene Person und die Umwelt entwickeln können. Dementsprechen wird jedes Kind nach seinen individuellen Fähigkeiten und Vorlieben gefördert.

Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Schützen unterstützen Förderverein

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Der Wunsch der Mädchen und Jungen im Niederenser Kindergarten St. Bernhard, das Schützenkönigspaar möge bei der Spendenübergabe im vollen Ornat erscheinen, war gleichsam ein Befehl. Und so statteten Regent Simon Hennecke mit vollständiger Königskette und Königin Kimberly Rothenstein in ihrem Königskleid samt Krone der Einrichtung einen Besuch ab. Vom Förderverein des Kindergartens nahm die Vorsitzende Antje Langesberg von Brudermeister Reinhold Schützenkönigspaarwane und Vize-Brudermeister Klaus Langesberg eine ansehnliche Spende entgegen. Diese war bei der sozialen Aktion der Bruderschaft zusammen gekommen. Angeschafft werden sollen im kommenden Jahr unter anderem ein neues Sandlabyrinth für den Außenbereich.

Weiterlesen …

Unter bewährter Führung

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die zweite Kompanie sei mit 258 Mitgliedern nicht nur die größte, sondern auch die „Königskompanie“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus, stellte Kompanieleiter Christoph Schulte schmunzelnd in der Jahresversammlung der „Zweiten“ im Niederenser Restaurant „Zur Haarhöhe“ fest. Man habe seit ihrer Gründung vor 19 Jahren zehn Könige gestellt.

Darunter mit Simon Hennecke und Kimberly Rothenstein auch das diesjährige amtierende Königspaar. Darüber habe man, wie so oft in den vergangenen Jahren, auch in diesem Jahr wieder das Kompanievergleichsschießen gewonnen. Allerbeste Voraussetzungen also dafür, den zur Wahl stehen Vorstandsmitgliedern für weitere drei Jahre das Vertrauen auszusprechen. Und das erhielten von den Mitgliedern einstimmig dann auch der stellvertretende Kompanieleiter Theo Schmitz, Schriftführer Tobias Schulte und die Beisitzer Steffen Radine und Dennis Schwane.

Dominik Heimann berichtete über die Aktivitäten der Jungschützen, die sieben neue Mitglieder zu verzeichnen haben, und Steffen Radine ließ die Einsätze der Standartenträger noch einmal Revue passieren. Dem Standartenteam der zweiten Kompanie gehört jetzt auch Bastian Hering an. Dem Kompanievorstand sowie allen aktiven Schützenbrüdern in der zweiten Kompanie galt der Dank von Brudermeister Reinhold Schwane.

Erster Termin für die Schützen im kommenden Jahr ist die Generalversammlung der Bruderschaft am 19. Februar in der Hubertushalle.

Weiterlesen …

Jugendabteilungen dürfen sich über Zuschuss freuen

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Freudige Gesichter prägten die Jahresversammlung der 3. Niederenser Schützenkompanie. Denn die Vertreter der Ortsvereine nahmen am vergangenen Sonntagmorgen im Gasthaus Himmelpforten für ihre Jugendabteilungen aus den Händen der Schützen-Vorstandsmitglieder und den verantwortlichen Organisatoren der Jugendfete „Project N“, Tobias Schulte und Christian Tölle, ihren jeweiligen Anteil am Gesamterlös von 5 500 Euro entgegen, der bei der Veranstaltung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Niederense, Anfang Oktober, in der Hubertushalle erzielt worden war.

Dabei ging der Dank der beiden Verantwortlichen sowohl an DJ Alexander Gerbracht, der schon im Vorfeld gute Ideen und viel Tatkraft mit eingebracht hatte, als auch an die weiteren 45 Helfer des Abends und an alle die Schützen-Vorstandsmitglieder, die mit angefasst und damit das Fest, das eine außerordentlich hohe Zahl an jungen Besucher zu verzeichnen hatte, über die Bühne gebracht hatten.

Über die Jahresversammlung der 3. Kompanie berichten wir noch.

Weiterlesen …

Stechen entschied Vergleichsschießen

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

2. Kompanie der Hubertus-Schützen hatte nach spannendem Wettkampf am Ende die Nase vorn

Gleichstand – das hat es bisher in der Geschichte des Vergleichsschießens der drei Niederenser Schützenkompanien noch nicht gegeben. Sowohl die 2. Kompanie als auch die 3. Kompanie verbuchten jeweils 1823 Ringe auf ihremKonto. Sportleiter Hans-Helmut Reffelmann von den veranstaltenden Sportschützen St. Hubertus entschied deshalb am Freitagabend, dass nur die zwei Kompanieleiter zu einem Stechen anzutreten hatten. Dabei setzte sich schließlich der Vorsitzende der „Zweiten“, Christoph Schulte, gegen Michael Bittis von der „Dritten“ durch. Mit 1758 Ringen belegte die erste Kompanie den dritten Platz.

Der in den drei Kompanien der Hubertus-Bruderschaft äußerst begehrte Wanderpokal wurde vom zweiten Vorsitzenden der Niederenser Sportschützen, Benedikt Brucker, überreicht.

Weiterlesen …