News

König Fußball kommt zu seinem Recht

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Wenn Jogis Jungs am Samstagabend ab 21 Uhr gegen die Italiener ran müssen, um den Einzug der deutschen Kicker bei der EM in Frankreich perfekt zu machen, dann haben die Niederenser Hubert-Schützen ihren Auftakt beim „Fest der Feste“ bereits hinter sich. Denn schon um 15 Uhr startet das Programm am Samstag, 2. Juli, um 15 Uhr mit dem Antreten der Kompanien bei Auto Große, dem Antreten zum Großen Festzug an der Hubertushalle sowie dem Zapfenstreich um 20 Uhr und dem anschließenden Tanz mit der Showband „MEX“. Für alle EM-Begeisterten sorgen die Schützen dann ab 21 Uhr dafür, dass das Spiel übertragen wird.

Und während am Sonntagmorgen die Fußballfans schon wissen, ob sie eine Runde weiter sind und den Blick gegebenenfalls nach vorne richten, werfen die Schützen einen zurück, in dem sie im Rahmen der Jubilar-Ehrung auch an die ehemaligen Regenten erinnern. So regierten vor 25 Jahren Dirk Obermeier und Tatjana Orth (heute Weiss), vor 40 Jahren der mittlerweile verstorbene Anselm und Gisela Werthschulte und vor 50 Jahren Adam Otterpohl mit seiner Frau. Wer dann in diesem Jahr bei den Hubertus-Schützen „ins Schwarze“ trifft und Nachfolger des amtierenden Königspaares Simon Hennecke und Kimberly Rothenstein wird, zeigt sich dann am Montag, 4. Juli, ab 10 Uhr.

Text: Stute, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Willi Kemper stellte neues Buch beim Seniorennachmittag vor

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Schon das Ambiente stimmte. Denn in dem schönen neuen Raum der Hubertushalle hatten sich am Donnerstag zahlreiche Niederenser Senioren eingefunden.

Und das aus gutem Grund: Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft hatte die Schützenbrüder und ihre Frauen zu einem gemütlichen Nachmittag eingeladen. Dabei ließen sich zunächst alle mit den leckeren Torten verwöhnen, die die Vorstandsfrauen gebacken hatten.

Anschließend dann kam der gebürtige Niederenser Willi Kemper zu Wort, der von der Bruderschaft als Gastreferent eingeladen worden war, um einige Passagen aus seinem neuen Buch „Nach dem Krieg“, das ein dörfliches Panorama aus der Zeit von 1943 bis 1958 aufzeigt, vorzulesen. Das Werk geht gerade in Druck und wird in ca. zwei bis drei Monaten fertig sein. Bevor der Autor allerdings mit seiner Lesung anfing, machte er seine Zuhörer zunächst mit einigen Heimat-Wörtern bekannt, die er in seinem bekannten Buch „In ne Schmatzke klauern und en Klümpken schnukkeln“ gesammelt hat, und die Schmunzeln und mitunter sogar herzhaftes Lachen hervorriefen.

Auch nach der Beendigung der Lesung war der Nachmittag noch nicht beendet. Die Mitglieder des „Gemischten Chores Niederense“ nämlich konnten noch begrüßt werden, die sodann die gute Unterhaltung mit der Präsentation ihres Repertoires mit Volksliedern und Schlagern, fortsetzten. Dabei wurde nicht nur leise mitgesummt, sondern auch gern einmal mitgesungen.

Text & Foto: Mause, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Vogel Anstrich verpasst

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Für die richtige Farbgestaltung des Niederenser Schützenvogels sorgten gestern Morgen mit viel Eifer und ebenso viel Phantasie Mädchen und Jungen in der Kindertagesstätte St. Bernhard. Und das sehr zur Freude des Vogelerbauers der Hubertus Schützen und 2. Brudermeisters, Werner Bittis, König Simon Hennecke, Königin Kimberly Rothenstein und des 1. Brudermeisters Reinhold Schwane.

Text & Foto: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

„Seifenkistenrennen rund um den Kuhweg“ brachte den Schützenvorstand in Bewegung

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

„Seifenkistenrennen rund um den Kuhweg!“– unter diesem Thema stand jetzt der Sommerausflug des Schützenvorstands der Hubertus-Bruderschaft Niederense. Organisiert hatten die Veranstaltung Roland Gerasch, Florian Steyaert, Vanessa Haase, Markus Tölle, Maren Steinmeier, Janine Aust, Tobias Schulte, Kathrin Rheidt und Matthias Fornahl. Dabei wurde der Vorstand in vier Gruppen eingeteilt. An Schreibers Hof mussten dann die einzelnen Seifenkisten gebaut werden, ehe es am Kuhweg zum Seifenkistenrennen kam. Der Abschluss fand im Niederenser Anglerheim statt.

Weiterlesen …

Vogelname ist gefunden

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die Entscheidung steht: Der diesjährige Niederenser Schützenvogel erhält den Namen „Stefan“ (Alteköster). Dafür sorgte beim Dämmerschoppen der Niederenser Löschgruppe die Losfee Lilly Schiermeister.

Denn sie zog den Gewinner aus dem Schützenhut von Brudermeister Reinhold Schwane – im Beisein von Schützenkassierer Sascha Wortmann und Niederenses Löschgruppenführer Georg Schulte. Stefan Alteköster, der verhindert war, wird beim Schützenfest freien Eintritt haben.

Übrigens: Bunt gestaltet wird der Niederenser Schützenvogel bald von den Mädchen und Jungen in der Niederenser Kindertageseinrichtung St. Bernhard.

Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …