News

Säuberung der Spielplätze

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die Niederenser Jungschützen säuberten jetzt bereits zum vierten Mal alle fünf Niederenser Spielplätze und zeigten damit einmal mehr, dass man sich für die Dorfgemeinschaft von Jung bis Alt einsetzt. Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind stets willkommen, sich den Jungschützen anzuschließen, um an dieser oder einer anderen sozialen Aktion bzw. an den verschiedenen Veranstaltungen des Schützen-Nachwuchses teilzunehmen.

Informationen und Kontakt erhält man über die Facebook-Seite oder über jungschuetzen-niederense@gmx.de.

Weiterlesen …

Seniorennachmittag in der Hubertushalle für alle Niederenser Seniorinnen und Senioren

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Niederense 1824 e. V. lädt alle (eine Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft muss nicht vorliegen) Seniorinnen und Senioren aus Niederense zu einem bunten Nachmittag in die Hubertushalle Niederense ein.

Gemeinsam mit dem bewährten Organisations- und Helferteam um Alfred Hagedorn wird am Donnerstag, 18. Juni 2015 ein bunter Nachmittag in der Hubertushalle Niederense angeboten.

Der Nachmittag beginnt um 15.00 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Hubertushalle, anschließend wird es ein gemeinsames Kaffeetrinken geben, ehe im Anschluss ein geselliger Nachmittag folgen wird. Ende der Veranstaltung gegen 18.00 Uhr.

Es wird ein Fahrdienst eingerichtet! Günter Papenkort, als Mitglied der Freiwilligen Agentur der Gemeinde Ense, übernimmt den Shuttleservice zur Hubertushalle bzw. nach Hause zurück.

Anmeldungen nehmen ab sofort Matthias Fornahl (Tel.: 0151-23605944) und Alfred Hagedorn (Tel.: 02938-2708) bis zum 12.06.2015 entgegen.

Weiterlesen …

Landsknechtessen rundete Jahresausflug der Frauen ab

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Ostbevern war jetzt das Ziel der Ehefrauen und Partnerinnen der Vorstandsmitglieder unserer Bruderschaft. Organisiert hatten diesen Jahresausflug Christel Schulte, Janine Aust, Kordula Schwane, Maren Steinmeier, Nina Wortmann und Stefanie Stamen.

Nach einer gemeinsamen Zugfahrt in das Münsterland wurde bei herrlichem Sonnenschein gebosselt und ein Armbrustschießen durchgeführt. Abgerundet wurden die geselligen Stunden schließlich mit einem leckeren Landsknechtessen.

Weiterlesen …

Schützenfest-Saison und geänderte Abläufe bei Seminar vorbesprochen

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Willingen war jetzt wieder Ziel des traditionellen „Schützenseminars“ des Vorstands der Niederenser Schützen. Es standen die Vorbereitungen des Niederenser Schützenfestes mit dem geänderten Ablauf am Festmontag und organisatorische Fragen zur Schützenfestsaison auf der Tagesordnung. Dabei kam auch die Gemütlichkeit bei dem von Vize-Brudermeister Klaus Langesberg, dem Chef der 2. Kompanie, Christoph Schulte, und Vorstandsmitglied Franz Fecke organisierten Treffen nicht zu kurz.

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Schützen planen einen Nachmittag für die Senioren

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Der Dank an die Organisatoren des Osterfeuers und die Vorverlegung der nächsten Terminabsprache auf den 22. September bestimmten den mittlerweile schon traditionellen Informationsaustausch der Niederenser Ortsvereine, der diesmal am Dienstagabend im Anglerheim des S.F.V. Himmelpforten stattfand. Als sehr positiv empfunden wurde dabei die zwanglose Atmosphäre beim Osterfeuer, die es, für viele zum ersten Mal überhaupt, ermöglichte, mit den im Dorf untergebrachten Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Die Feuerwehr nutzte diesen Rückblick, um alle Vorstände noch einmal über die rechtlichen Bedingungen von Brandschutzwachen zu informieren.

Beim Ausblick auf kommende Aktivitäten gab die Schützenbruderschaft bekannt, dass sie momentan einen Seniorennachmittag am 18. Juni für die älteren Schützen plant. Der Spielmannszug wies auf seinen als Dämmerschoppen geplanten „Tag der offenen Tür“ am 8. August hin. Die Caritas wird zukünftig an jedem ersten Donnerstag im Monat im Ladenlokal „Möbel und mehr“ in der Poststraße einen Treffpunkt mit Kaffee und Kuchen von 15 bis 18 Uhr anbieten. Entgegen der ursprünglichen Absicht, sich im Oktober erneut zur Terminabsprache für 2016 zu treffen, wurde vereinbart, schon am 22. September um 19.30 Uhr beim FC-Süd zusammen zu kommen. So soll sichergestellt werden, das die Veranstaltungskalender rechtzeitig zum „Allerheiligenmarkt“ fertiggestellt werden.

Beendet wurde das Treffen durch den Hinweis, dass die Vereine bezüglich des Parkplatzes am Heuerwerth noch in Gesprächen mit der Gemeindeverwaltung stehen.

Foto & Text: Teuber, Soester Anzeiger

Weiterlesen …