News

Kontinuität beschworen

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Trotz aller Veränderungen an der Spitze, an einem hält auch der neue Brudermeister der Niederenser Hubertus-Schützen fest: So soll das Fest am kommenden Wochenende unter dem Leitwort „Glaube, Sitte, Heimat“ stehen. Das jedenfalls schreibt Reinhold Schwane in seinem ersten Grußwort als Chef der Bruderschaft, nachdem er im Frühjahr das Amt von Bernd Thiekötter übernommen hatte.

Nach dem Festauftakt am kommenden Samstag, 4. Juli, mit dem Antreten der Kompanien um 15 Uhr, dem großen Festzug um 16.30 Uhr und dem Zapfenstreich um 20 Uhr stehen am Sonntag, 5. Juli, dann nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr die Jubilare der Bruderschaft im Mittelpunkt. Und im Rahmen ihrer Ehrung wird man auch an die Jubel-Königspaare erinnern. So regierten vor 50 Jahren Alfred Hagedorn und Mechthild Schiermeister, vor 40 Jahren Theo und Margret Heimann und vor 25 Jahren Georg und Vera Schickhoff die Niederenser Schützen. Der Tag geht weiter mit dem Abholen des Königspaares um 15.30 Uhr, dem Königsund Kindertanz um 18 Uhr, dem Tanz mit der Showband Mex und der Polonaise um 20.30 Uhr.

Am Montag, 6. Juli, fällt dann um 10 Uhr die Entscheidung, wer die Nachfolge von Larissa Haase und Thomas Tölle als Königspaar antritt.

Weiterlesen …

Kinderpaar marschiert bei den „Großen“ mit

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die Kleinen haben es in Niederense den Großen am Wochenende schon vorgemacht, wie Schützenfest gefeiert wird. Dafür sorgten beim Kinderschützenfest des Freundschaftsclubs Süd das Königspaar Janus Heimann und Franziska Köhler sowie im Gefolge die Mädchen und Jungen im Hofstaat, Kommandeurin Madita Schwarz, der Spielmannszug Niederense sowie die Fahnenabordnung des Kinderclubs im FC Süd.

Nach dem Abholen des Königspaares wurde zur schneidigen Parade geschritten. Und nach der Verleihung der Königsorden an das vorjährige Regentenpaar Fabian Haase und Madita Schwarz durch FC-Süd Chef Rüdiger Prachtel lud Schützen-Brudermeister Reinhold Schwane, der zusammen mit seinen Vorstandskollegen und den Vorstandsfrauen zu den Gästen zählte, das diesjährige Kinderkönigspaar zum Fest der Niederenser Hubertus-Schützen in einer Woche ein.

Erstmals wird das Kinderkönigspaar dann auch am Sonntag im großen Festzug der Hubertus-Schützen mitmarschieren. Deren amtierendes Königspaar Thomas Tölle und Larissa Haase forderte beim Königstanz natürlich auch die jungen Regenten der Bruderschaft auf, bevor diese dann samt Hofstaat zur Kaffeetafel schritten. Lustige Spiele für Jung und Alt rundeten das Kinderschützenfest auf dem Gelände des Freundschaftsclubs am Hudeweg ab.

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Vogel den Anstrich verpasst

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Aus dem Rohling wurde gestern Morgen ein „bunter Vogel“. Und dafür sorgten die Mädchen und Jungen des Niederenser St.-Bernhard-Kindergartens, die dem „hölzernen Federvieh“ einmal mehr den richtigen Anstrich verpassten. Ausgestellt wird der Schützenadler, der in diesem Jahr den Namen „Frank“ (Rohe) trägt, ab Mittwoch, 24. Juni, im Geschäft Baader in der unteren Poststraße.Geschaffen wurde das Prachtexemplar der Hubertus-Bruderschaft erneut von Werner Bittis. Und mit ihm freuten sich gestern der erste Kassierer, Sascha Wortmann, der erste Brudermeister Reinhold Schwane und König Thomas Tölle (von rechts).

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Neuauflage ist geplant

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

120 Senioren verlebten gemütliche Stunden auf Einladung der Niederenser Hubertus-Schützen am Donnerstagnachmittag in der Hubertushalle. Nach einem Wortgottesdienst mit dem Präses der Schützen, Pastor Carsten Scheunemann, begrüßte der neue erste Brudermeister der Bruderschaft, Reinhold Schwane, die Gäste zu einem „bunten Nachmittag“. Dazu gehörte nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken unter anderem ein Film vom Schützenfest des Jahres 2009, der von den Ehrenmitgliedern Ewald Wulf und Ludwig Brinkmann sowie Günter Papenkort vorgeführt wurde. Auch Fotoalben, in denen sich manche Seniorinnen und Senioren auf Schützenfesten früherer Jahre wiederfanden, machten die Runde. Die Bewirtung lag in den Händen der Vorstandsfrauen und Vorstandsmitglieder der Schützen. Für flotte musikalische Unterhaltung sorgte die achtköpfige „Oldie-Band Arnsberg“, in der auch Helga Schickhoff aus Niederense zu den Mitwirkenden gehörte. Den Fahrdienst mit dem „Ense-Mobil“ besorgte ebenfalls Günter Papenkort.

Von den Schützen sei geplant, den in diesem Jahr erstmals stattgefundenen Seniorennachmittag auch in den Folgejahren zu wiederholen, führte Schützen-Geschäftsführer Matthias Fornahl im Gespräch mit dem Soester Anzeiger am Veranstaltungsnachmittag aus.

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …