News

Neuauflage ist geplant

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

120 Senioren verlebten gemütliche Stunden auf Einladung der Niederenser Hubertus-Schützen am Donnerstagnachmittag in der Hubertushalle. Nach einem Wortgottesdienst mit dem Präses der Schützen, Pastor Carsten Scheunemann, begrüßte der neue erste Brudermeister der Bruderschaft, Reinhold Schwane, die Gäste zu einem „bunten Nachmittag“. Dazu gehörte nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken unter anderem ein Film vom Schützenfest des Jahres 2009, der von den Ehrenmitgliedern Ewald Wulf und Ludwig Brinkmann sowie Günter Papenkort vorgeführt wurde. Auch Fotoalben, in denen sich manche Seniorinnen und Senioren auf Schützenfesten früherer Jahre wiederfanden, machten die Runde. Die Bewirtung lag in den Händen der Vorstandsfrauen und Vorstandsmitglieder der Schützen. Für flotte musikalische Unterhaltung sorgte die achtköpfige „Oldie-Band Arnsberg“, in der auch Helga Schickhoff aus Niederense zu den Mitwirkenden gehörte. Den Fahrdienst mit dem „Ense-Mobil“ besorgte ebenfalls Günter Papenkort.

Von den Schützen sei geplant, den in diesem Jahr erstmals stattgefundenen Seniorennachmittag auch in den Folgejahren zu wiederholen, führte Schützen-Geschäftsführer Matthias Fornahl im Gespräch mit dem Soester Anzeiger am Veranstaltungsnachmittag aus.

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

140 Senioren sind angemeldet

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Das war eine zusätzliche Motivation für die Vorstandsmitglieder der Niederenser Hubertus-Schützen unter der Führung ihres zweiten Brudermeisters, Klaus Langesberg (rechts). Denn nicht weniger als 140 Teilnehmer haben sich zum Seniorennachmittag in der Hubertushalle für den morgigen Donnerstag, 18. Juni, angemeldet, der um 15 Uhr mit einem Wortgottesdienst beginnt. Und so fassten die Schützen am Montagabend tüchtig an, um die Halle herzurichten.

Text & Foto: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Stange okay

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Die erste Entscheidung ist für unsere Bruderschaft gefallen. Denn durch den Schießstandsachverständigen Jochen Schlomberg aus Welver wurde die Vogelstange der Bruderschaft erfolgreich abgenommen. Der Schützenvorstand hatte in den vergangenen letzten Monaten die Vogelstange an neue rechtliche Bestimmungen anpassen müssen.

Weiterlesen …

Der Vogel heißt „Frank“

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Der Schützenvogel der St. Hubertus Schützenbruderschaft erhält den Namen „Frank“ (Rohe). Dafür sorgte beim Dämmerschoppen der Niederenser Löschgruppe die Losfee Paula Hagedorn. Sie zog den Gewinner aus dem Schützenhut – im Beisein von Löschgruppenführer Georg Schulte, Schützenkassierer Sascha Wortmann und Brudermeister Reinhold Schwane. Frank Rohe (rechts) wird nun beim Schützenfest freien Eintritt haben.

Übrigens: Bunt gestaltet wird der Niederenser Schützenvogel bald von den Mädchen und Jungen im Niederenser Kindergarten St.Bernhard.

Foto & Text: Risse, Soester Anzeiger

Weiterlesen …

Schützen pflegen Heiligenhäuschen

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Der Vorstand der 1. Kompanie der Niederenser Bruderschaft traf sich jetzt zum Arbeitseinsatz am Heiligenhäuschen am Brautmorgen. Dessen Pflege obliegt schon seit Jahren den Schützen. Federführend zeigen sich Thorsten Ambill und Markus Bierhoff hierfür verantwortlich. Jährlich erfolgt mindestens ein Arbeitseinsatz zur Pflege der Grünanlagen (Unkraut beseitigen etc.), auch das Kupferdach und der „Vorplatz“ wurden vor vier Jahren aufwendig erneuert.

Bei der anstehenden Fronleichnamsprozession zeigt sich der Bildstock nun wieder im „besten Licht“.

Weiterlesen …